Wussten Sie schon, wie viele Autofahrten kürzer als fünf Kilometer sind?

Fast die Hälfte. 20 Prozent sind nicht einmal zwei, jede zehnte ist nicht einmal einen Kilometer lang. All diese Strecken ließen sich problemlos mit dem Fahrrad, dem E-Bike oder zu Fuß zurücklegen. Auf den ganz kurzen Distanzen dauert das nicht oder kaum länger als mit dem Auto. Mit dem Fahrrad schafft man einen Kilometer in vier Minuten, zu Fuß braucht man 15. Und zwei mal 15 Minuten moderate Bewegung pro Tag reichen, um all die gesundheitlichen Vorteile einzustreichen: beispielsweise ein geringeres Risiko, an Depressionen, Herzleiden oder Krebs zu erkranken. Wen das nicht überzeugt: Kurze Autofahrten gehen auch ins Geld (und zu Lasten der Umwelt). Bei kaltem Motor steigt der Spritverbrauch eines Mittelklassewagens auf 25 bis 30 Liter pro 100 Kilometer, melden die Süddeutsche Zeitung und die Zeit.

Fast die Hälfte der Autofahrten ist kürzer als fünf Kilometer. Mit dem Fahrrad ist man da fast genauso schnell, gesünder und kostengünstiger unterwegs.